Deutsch für den Beruf - Dozentin hilft Schülern

Ansprechpartnerin:

BBQ Mitarbeiter Düsseldorf-Friedrichstadt | Julia Gluch

Frau Julia Gluch
Niederlassung Düsseldorf

Graf-Adolf-Straße 41
40210 Düsseldorf
Telefon: 0211 - 92 41 19 71
Telefax: 0211 - 17 54 47 40
Mail: duesseldorf[at]bbq.de

WhatsApp Beratung
>>> 0176 - 86 27 83 68 <<<

Jetzt Rückruf
vereinbaren

Nächster Starttermin: 02.08.2019

  • Kostenlose Beratung zur Beantragung
  • Laufender Einstieg möglich
  • Interkulturell erfahrene Dozenten

▶ Download Flyer | Deutsch im Beruf (C1) Düsseldorf

Für Ihre anspruchsvolle berufliche Karriere: Steigern Sie Ihr Sprachniveau auf C1

Sie wollen Ihren anspruchsvollen Beruf künftig auch in Deutschland ausüben? Hierfür ist das Sprachniveau C1 praktisch oder sogar gesetzlich die Voraussetzung. Wenn Sie zum Beispiel als Arzt, Apotheker, Lehrer, Erzieher oder Pädagoge arbeiten wollen, benötigen Sie in vielen deutschen Bundesländern diese Niveaustufe. In dem C1-Sprachkurs bei BBQ in Düsseldorf können Sie gleichermaßen Ihre Hör-, Lese-, Sprech- und Schreib-Fertigkeiten verbessern und verknüpfen. Sie werden befähigt:

  • längeren Reden zu zuhören, zu folgen und dabei Zusammenhänge zu erkennen,
  • Radio- oder Fernsehsendungen ohne große Mühe zu folgen,
  • komplexe Sach- und Fachtexte ohne Schwierigkeiten zu verstehen,
  • sich spontan und fließend zu artikulieren,
  • über komplexe Sachverhalte zu schreiben und dabei Ihre eigenen Ansichten schriftlich zu formulieren.

 

 

Wissenswertes über die telc-Prüfung

Die Prüfung erfolgt nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Ihre Deutschkenntnisse werden auf die Fertigkeiten beim Leseverstehen, Hörverstehen, Sprechen sowie Schreiben geprüft. Geprüft werden Sie sowohl von einem internen als auch einem externen Prüfer. Sie haben die Möglichkeit, die Prüfung noch einmal zu wiederholen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie das Zertifikat  „telc C1“. Damit können Sie Ihre erworbene Sprachkompetenz europaweit nachweisen.

Wer darf an diesem Kurs teilnehmen?

Um einen C1-Sprachkurs absolvieren zu können, sind zertifizierte Deutschkenntnisse auf B2 Niveau Voraussetzung. Ihr Jobcenter, die Agentur für Arbeit oder das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erteilen hierfür eine Berechtigung. Bitte lassen Sie sich dort von Ihrem Berater informieren. Auch unsere Mitarbeiter unterstützen Sie dabei gerne. Wenn Sie bereits berufstätig sind, dann fragen Sie auch Ihren Arbeitgeber. Unternehmen erhalten hier weitere wichtige Informationen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF):  Infoblatt hier öffnen

▶ Zielgruppe | Voraussetzung | Förderung

Zielgruppe

Beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit gemeldete Personen, die eine berufliche Tätigkeit anstreben und sich die hierfür nötige Sprachkompetenz aneignen möchten.

Voraussetzung

Vorausgesetzt werden zertifizierte Deutschkenntnisse auf B2 Niveau – im Einzelfall kann ein Einstufungstest erfolgen.

Förderung

Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei Zulassung oder Verpflichtung über das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit.

▶ Nächste Termine und Unterrichtszeiten

Nächster Termin

  • 02.08.2019 – 06.01.2020 | Montag bis Freitag (4 U-Std. / Tag) 12:30 – 15:45 Uhr

Dauer / Unterrichtszeiten

20 Wochen (400 U-Std. à 45 min)

 

▶ Inhalte des Sprachkurses

  • Kommunikation am Arbeitsplatz: Gesprächsführung | Arbeitsaufträge- und
    anweisungen | Ergebnispräsentation, Kooperation im Betrieb | Beratung und
    Betreuung von Kunden und Patienten | Verfassen von geschäftlichen Korrespondenzen, Mitteilungen, Nachrichten und Protokollen | Beschwerdemanagement
  • Arbeitssuche, Aus- und Fortbildung: Örtlicher und regionaler Arbeitsmarkt |
    Stellenangebote und Bewerbungen | Berufskunde, Ausbildungsstätten, Fort- und
    Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika
  • Rechtsthemen: Arbeitsverhältnisse | Sozialversicherungen | Vereinbarkeit von
    Familie und Beruf | Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz | Gehaltsabrechnung |
    Kündigung | Vertragsarten und Vertragspartner | Arbeitsverträge | Mitarbeitergespräche | allgemeine Geschäftsbedingungen | Betriebs- und Personalräte |
    Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
  • Produkte, Werbung und Konsumverhalten: Produktbeschreibungen und
    -präsentationen | Messeaktivitäten | Patentschutz und Markengesetz |
    Kaufverträge, Verkaufsverhandlungen, Liefer- u. Zahlungsbedingungen |
    Kundenbeschwerden | Werbung und Kauf-/Konsumverhalten | Marketing,
    Vermarktungsstrategien
  • Unternehmen und Wirtschaftsregionen in Deutschland: Unternehmensformen |
    Aufbauorganisationen und Rechtsformen von Unternehmen | Abteilungen und
    Bereiche | Unternehmenskultur, Corporate Identity | Wirtschaftsregionen |
    Wichtige Industriezweige
  • Digitale Medien: Lernsoftware, -plattformen und -apps | Anwenderprogramme |
    Internet-Recherche, Online-Datenbanken, Informationstechnologie | Lebenslanges
    Lernen | Umgang mit neuem Wortschatz | Lernstrategien
  • Kooperation und Vernetzung: Netzwerk- und Gremienarbeit | Kooperationspartner,
    Arbeitsgemeinschaften, Fachverbände | Öffentlichkeitsarbeit, soziale Medien und
    Institutionelle Netzwerke | Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Internationale Zusammenarbeit, Diversität und Interkulturalität: Interkulturelle
    Kommunikation im beruflichen Alltag | Interkulturelle Differenzen | Arbeiten in
    Deutschland und im Ausland | Teamarbeit und Konfliktmanagement |
    Unterschiedliche Register, Etiketten | Werte und Einstellungen

Teilnehmerreferenzen

  • Ayhan Dagli schrieb am: 11.12.2017

    Unser Dozent ist sehr nett, Er hat den Inhalt interaktiv mit den Teilnehmern gelehrt. Er hat die Kritik über den Inhalt, der Methode usw. gerne eingesteckt.

    Ich glaube daran, dass dieses Bildungsangebot für mein Berufsleben nützlich sein wird.


    Bewertung:

    [Rf-ID 917]