Nach IHK-Abschluss: Fachinformatiker beenden Umschulung mit gemeinsamen Frühstück

Mit einem gemeinsamen Frühstück beendete die Fachinformatiker-Klasse des Jahrgangs 1/2016 ihre Umschulung bei BBQ in Berlin-Charlottenburg. Bereits im vergangenen Oktober haben 10 von 11 Umschülern ihre schriftliche IHK-Abschluss-Prüfung abgelegt. Lediglich ein Teilnehmer konnte krankheitsbedingt noch nicht an der schriftlichen Prüfung teilnehmen. Nun wurde von allen Teilnehmern die mündliche Prüfung vor der IHK Berlin bestanden. Dabei hat keiner schlechter als mit der Note 3 abgeschlossen – viele mit gut und sehr gut. Von den 11 Absolventen haben bereits jetzt 8 einen neuen Arbeitsvertrag – einige wurden auch gleich von ihren Praktikumsbetrieben übernommen. Dozent Georgius Mygiakis kann zurecht stolz auf seine Klasse sein.

 

Praxisprojekte und Sprachförderung wichtig für guten Abschluss

Einen nicht zu unterschätzenden Anteil am guten Abschneiden der Umschüler haben auch die Praktikumsbetriebe, wie zum Beispiel Renus Logistik, Comparso, Medici Livington oder Treptow College. Die Unterstützung für die Praktikumsprojekte, welche einen wesentlichen Teil der mündlichen Prüfung ausmachen, war außerordentlich. Besonders nennenswert ist auch das gute Abschneiden von Mehran Rahmani. Sein Umschulungs-Erfolg stand zu Beginn auf Grund seiner anfänglich schlechten Deutschkenntnisse stark in Frage. Aber mit Hilfe der Sprachförderung im Rahmen der Umschulung konnte er sich enorm verbessern und so die mündliche Prüfung mit der Note 2 abschließen. Ein Grund mehr für BBQ, IT-Umschulungen seit 2019 regulär mit optionaler Integrierter Sprachförderung anzubieten.

Noch bis zum 28. Februar können IT-affine Arbeitssuchende mit der nächsten Fachinformatiker-Umschulung bei BBQ in Berlin-Charlottenburg starten.