Deutschkurs Flüchtlinge bei BBQ in Berlin

Laut einer Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom 15.01.2016 haben bis Ende Dezember vergangenen Jahres 222.282 Flüchtlinge die Möglichkeit genutzt, mit einem Deutschkurs im Rahmen der einmaligen Sprachförderung zu beginnen. Diese Sprachförderung wurde aus Beitragsmitteln zur Arbeitslosenversicherung finanziert, ohne dabei die Förderung für andere Arbeitssuchende zu verringern. Der Großteil der Teilnehmer(innen) stammt mit 73 Prozent aus Syrien. Die Gesamtkosten werden voraussichtlich zwischen 320 und 400 Mio. Euro liegen.

Auch BBQ konnte in der kurzen Zeit seinen Beitrag zum Erfolg dieser einmaligen Aktion beitragen. Etwa 500 Teilnehmer(inne)n nutzen diese Möglichkeit in den BBQ-Niederlassungen Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Köln. Damit eröffnen sie sich die Möglichkeit weiterer sprachlicher und beruflicher Qualifikationen und so eine gute Chance auf Integration in Deutschland.