Umschulung Industriekaufmann in Düsseldorf

Ansprechpartner:

Herr Andreas Kupski
Niederlassung Hamburg

Wendenstraße 25
20097 Hamburg
Telefon: 040 – 23 85 83 10
Mail: hamburg[at]bbq.de

WhatsApp Beratung
Android-Benutzer: Hier klicken Iphone Benutzer bitte die Nummer 0176 - 86 27 83 68 zu Ihren Kontakten hinzufügen - WhatsApp öffnen und Chat starten

Jetzt Rückruf
vereinbaren

Nächster Starttermin: auf Anfrage

  • Erfahrene Dozenten vor Ort
  • Betreuung durch Jobcoach
  • Anerkannte Zertifikate

▶ Download Flyer | Umschulung Industriekaufmann Hamburg

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive? Haben Sie bereits über die Möglichkeit einer Umschulung nachgedacht? Bei BBQ können Sie in nur zwei Jahren den abwechslungsreichen Beruf des Industriekaufmanns mit Handelskammer-Abschluss erlernen.

 

Warum sollten Sie Industriekaufmann werden?

Sie sind ein Mathematik-Ass und Deutsch ist für Sie kein Fremdwort? Ihr Interesse für kaufmännische Tätigkeiten ist besonders ausgeprägt? Wenn Sie jetzt noch

  • gut und gerne mit Word und Excel arbeiten können,
  • über Fremdsprachenkenntnisse (Englisch) verfügen
  • und gerne mit anderen Menschen zusammenarbeiten wollen,

dann bietet Ihnen der Beruf des Industriekaufmanns eine außerordentlich gute berufliche Zukunft.

 

Was lerne ich in der Umschulung bei BBQ?

Der Beruf des Industriekaufmanns erfordert ein breites Wissensspektrum. Deshalb lernen die Teilnehmer während der Umschulung die unterschiedlichsten Bereiche eines Unternehmens und die nötigen Anforderungen kennen. Sie lernen unter anderem, wie Sie

  • Waren einkaufen, lagern und termingerecht für die Produktion bereitstellen,
  • Produktionsprozesse planen, steuern und überwachen,
  • Verkaufsverhandlungen mit Kunden führen,
  • Marketing- und Werbemaßnahmen planen und durchführen,
  • Finanz- und Geschäftsbuchführung abwickeln,
  • Dienst- und Organisationspläne in der Personalwirtschaft erstellen,
  • den Personaleinsatz und -bedarf ermitteln.

 

Wie läuft die Umschulung zum Industriekaufmann ab?

Damit Sie bereits vor Beginn der Umschulung wissen, was Sie erwarten dürfen, geben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick über den Ablauf:

  • In der kaufmännischen Basisqualifikation werden Ihnen die Grundlagen eines kaufmännischen Berufes vermittelt.
  • In der folgenden Aufbauqualifikation für Industriekaufleute erhalten Sie berufsspezifisches Wissen, welches zur Ausübung dieses Berufes wichtig ist.
  • Die Ausbildungsinhalte werden ausschließlich im Präsenzunterricht durch Fachdozenten vor Ort vermittelt
  • Während des anschließenden 13-monatigen Praktikums in einem Industrieunternehmen können Sie Erfahrungen in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen sammeln, das im theoretischen Teil erlernte Wissen anwenden und vertiefen und werden dadurch fit für den spannenden Berufsalltag.
  • Nach dem Praktikum werden Sie durch Ihre Dozenten intensiv auf Ihre Prüfung vor der Handelskammer vorbereitet. 

 

Ihr BBQ Jobcoach begleitet Sie während der gesamten Umschulung und bereitet Sie auf den Einstieg ins Berufsleben vor. Er unterstützt Sie bei den Bewerbungen und Sie profitieren von unseren guten Unternehmens-Kontakten.

 

Wo arbeiten Industriekaufleute?

Das Einsatzspektrum von Industriekaufleuten ist sehr vielfältig. Dementsprechend werden Sie auch in Unternehmen verschiedener Branchen und Größen tätig. Sie unterstützen betriebswirtschaftliche Prozesse in fast allen Unternehmensbereichen. Dabei kommen sie in kaufmännischen Kernfunktionen wie Beschaffung, Marketing oder auch im Personalwesen und der Leistungsabrechnung zum Einsatz, aber auch in Schnittstellenfunktionen zwischen verschiedenen Abteilungen.

Industriekaufleute arbeiten daher – auch abhängig nach ihrer Interessenslage zum Beispiel:

  • als Personalsachbearbeiter,
  • als Sachbearbeiter in der Logistik,
  • als Einkäufer in der Beschaffung,
  • oder auch als Assistent in der Produktions- oder Projektleitung.

 

Weitere Einsatzgebiete sind auch in der Logistik, im Export und Außendienst, im Produkt- oder Investitions-Management, im Controlling, im E-Commerce und IT-Bereich.

▶ Inhalte der Umschulung

Kaufmännische Basisqualifikation

Im ersten Teil der Umschulung erwerben Sie Basisqualifikationen in folgenden Themenbereichen:

  • Berufsausbildung und betriebliche Leistungsprozesse
  • Elektronische Datenverarbeitung
  • Grundlagen des Wirtschaftens | Volkswirtschaftslehre
  • Vertragsrecht | Personalwirtschaft
  • Absatz und Beschaffung | Controlling im Zahlungsverkehr
  • Rechtsformen | Finanzierung und Investition
  • Allgemeines Rechnungswesen | Kosten- und Leistungsrechnung
  • Qualitätsmanagement und Datenschutz
  • Wirtschaftsenglisch | Bewerbungstraining

 

Berufsspezifische Aufbauqualifikationen

An die Kernqualifikation schließt die Aufbauqualifikation für den Industriekaufmann an. Hier spezialisieren Sie Ihre Kenntnisse in den Bereichen:

  • Geschäftsprozesse | Büroorganisation | Büromanagement
  • Finanzierung | Kalkulation | Kosten- und Leistungsrechnung
  • Marketing | Kundenberatung und Kundenbetreuung
  • Personalwesen | Sachbearbeitung
  • Beschaffung und Bevorratung | Absatzwirtschaft | Logistik
  • Materialwirtschaft | Leistungserstellung | Produktionswirtschaft
  • Reklamationsbearbeitung | Versand

 

Fachpraktische Phase

Insgesamt 13 Monate umfaßt die fachpraktische Phase in einem Hamburger Unternehmen an. Ziele des Praktikums sind unter anderem:

  • Das Umsetzen der erworbenen Kenntnisse in der Praxis
  • Das Sammeln von praktischen Erfahrungen im Arbeitsalltag

 

Abschlussvorbereitung und Prüfung

In dieser Phase machen wir Sie fit für die schriftliche und praktische Prüfung vor der Handelskammer Hamburg. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:

  • Eine intensive Präsentations- und Prüfungsvorbereitung
  • Die Prüfung vor der Handelskammer Hamburg

▶ Termine und Zeiten

Nächster Termin

  • auf Anfrage

 

Dauer / Unterrichtszeiten

2 Jahre inkl. 13 Monate Praktikum
Montag bis Freitag
08:00 – 16:00 Uhr

▶ Zielgruppe | Voraussetzungen | Finanzielle Förderung

 Zielgruppe

Besonders geeignet für Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer, die ein hohes Interesse am kaufmännischen Bereich haben.

Voraussetzungen

  • Wissensstand mindestens gemäß Hauptschulabschluss
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich

Finanzielle Förderung

Sie können für die Umschulung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau in Hamburg eine Förderung bei der Agentur für Arbeit bzw. Ihrem Jobcenter, bei der Deutschen Rentenversicherung oder dem BFD, bei der zuständigen Berufsgenossenschaft bzw. Unfallkasse oder beantragen.

Infos zum Bildungsgutschein

✚ 1500 € Weiterbildungsprämie

1500 Euro Prämie bei erfolgreichem Abschluss der Umschulung

Wenn Sie diese Umschulung von Ihrem Jobcenter oder der Agentur für Arbeit finanziert bekommen, können Sie nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Umschulung 1500 Euro Weiterbildungsprämie erhalten. Hierzu müssen Sie die Abschlussprüfung vor der HK Hamburg erfolgreich bestehen und im Anschluss an die Umschulung einen Nachweis hierüber bei Ihrem Kostenträger vorlegen.  ➨ Weitere Informationen