Weiterbildung Interkultureller Berater in Köln

Ansprechpartnerin:

Frau Michaela Wilde
Niederlassung Hamburg
Wendenstraße 25
20097 Hamburg
Telefon: 040 - 23 85 83 10
Mail: hamburg[at]bbq.de

WhatsApp Beratung
Android-Benutzer: Hier klicken Iphone Benutzer bitte die Nummer 0176 - 86 27 83 68 zu Ihren Kontakten hinzufügen - WhatsApp öffnen und Chat starten

Rückruf vereinbaren

Erreichbare Zertifikate:

  • OGATA

Das Angebot finden Sie auch in:

Das Miteinander verschiedener Kulturen gehört zum Alltag an Hamburger Schulen und Betrieben. Durch die Globalisierung werden die Gesellschaften immer stärker multikulturell und multiethnisch. Dieser Umstand gewinnt gerade in der Beratung an Bedeutung. So ergeben die veränderten Rahmenbedingungen im Schul- und Bildungssystem in Hamburg einen großen Bedarf an Berater und Betreuer für Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben an der Schnittstelle zwischen Schule, Familie und Jugendhilfe.

Integration von Migranten erfolgreich fördern und mitgestalten

Der Umgang mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Um die Integration ausländischer Mitbürger voranzutreiben, ist ein geschultes Fachpersonal von großer Bedeutung. Hierzu zählen gerade Interkulturelle Berater, die ihr Wissen in der Familie, im Beruf und in der Schule gleichermaßen einsetzen können. BBQ vermittelt Ihnen die benötigte interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation, fundiertes Fachwissen und die notwendigen sozialen Fertigkeiten für den Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen. Darüber hinaus bieten wir die Ausbildung für eine Tätigkeit als Berater oder Betreuer in offenen Ganztagsschulen mit der Prüfung „Offener Ganztag (OGATA / OGS)“ sowie die Ausbildung und Prüfung zur Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung an. Anhand von 5 Modulen sowie einem abschließenden Praktikum werden Sie in Hamburg auf Ihre Tätigkeit als interkultureller Berater und auf Jobs in der offenen Ganztagsschule bestens vorbereitet. 

Die Weiterbildung findet in Hamburg statt und ist in folgenden Modulen aufgebaut:

Modul 1: Kommunikation Sie lernen die Grundlagen der Kommunikation kennen und wie Sie ein Gespräch gestalten. Zudem trainieren Sie die richtige Körpersprache sowie ein verbindliches Auftreten.

Modul 2: Interkulturelle Kompetenz In diesem Modul erfahren Sie mehr über die Hintergründe der Migration. Sie setzen sich ferner mit der fremden Kultur auseinander und befassen sich mit dem Integrationsprozess. 

Modul 3: Grundlagen der Pädagogik, Reformpädagogik und Inklusionspädagogik Am Ende dieses Moduls sind sie bestens mit den Grundbegriffen der Pädagogik und der Inklusionspädagogik vertraut. Ferner können Sie die Begriffe ADS und ADHS auseinanderhalten. Das Modul schließt mit der Prüfung zur Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung ab.

Modul 4: Grundlagen der Entwicklungspsychologie Unsere erfahrenen Dozenten bringen Ihnen die Begriffe und Geschichte der Entwicklungspsychologie näher und erläutern diese in einzelne Lebensabschnitte: frühe und mittlere Kindheit und Pubertät.

Modul 5: Offener Ganztag (OGATA / OGS) Welche Bildungs-, Erziehungs- & Betreuungsaufgaben in einer Ganztagsschule auf Sie zukommen, erfahren Sie in diesem Modul. Zudem trainieren Sie, mit Lernstörungen umzugehen und lernen das Schulsystem Hamburg und das Schulrecht kennen. Mit erfolgreich abgeschlossener Prüfung „Offener Ganztag“ (OGATA) erhalten Sie das „Zertifikat für Fach- und Ergänzungskräfte des Offenen Ganztags“.

Modul 6: Methoden und Organisation der Beratung / Beratungsfelder und Perspektiven Das letzte Modul befasst sich mit Beratungsmethoden und den interkulturellen Aspekten der Eltern-/Familienberatung. Wesentlicher Bestandteil ist auch die Beratung in der Frühförderung und die Jugend-, Familien-, Bildungs-, Berufs- und Arbeitsplatzberatung. Es folgt ein abschließendes 4-wöchiges Praktikum.

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Deutsche und Migranten mit guten Deutschkenntnissen aus dem Raum Hamburg, die theoretische oder praktische Kenntnisse in der Kinder-, Jugend- oder Familienarbeit haben (auch in Ehrenamt, mit u. ohne staatlich anerkannte Abschlüsse). Im Zweifelsfall ist eine Einzelfallentscheidung der zuständigen Arbeitsvermittler erforderlich. Von Vorteil ist es, wenn Sie umfangreiche Erfahrungen in der jeweiligen Zielkultur haben. Eine solche Weiterbildung bietet sich etwa besonders für folgende Berufe an:

  • Psychotherapeut, Coaches
  • Lehrer und Erzieher
  • Rehabilitations-, Förder- und Heilpädagogen(innen)
  • Gemeinde- und Religionspädagogen
  • Sozialpädagogen und Sozialarbeiter
  • Mitarbeiter bei sozialen Diensten und in der Jugendhilfe

▶ Inhalte der Weiterbildung

Modul 1: Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Methoden der Gesprächsführung
  • Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • Sprache und Wirkung
  • Körpersprache, Erscheinung, Auftreten
  • Sprechen vor dem Publikum

Modul 2: Interkulturelle Kompetenz

  • Eigene Kultur, Werte Normen
  • Kulturelle Fremdheit
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Integration und Kommunikation in der Einwanderungsgesellschaft
  • Hintergründe von Migration

Modul 3: Grundlagen der Pädagogik, Reformpädagogik und Inklusionspädagogik

  • Grundbegriffe der Pädagogik
  • verschiedene Strömungen der Reformpädagogik
  • Inklusionspädagogik
  • Abgrenzung der Begriffe ADS und ADHS
  • Rechtliche Grundlagen im pädagogischen Kontext
  • Prüfung: Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung

Modul 4: Grundlagen der Entwicklungspsychologie

  • Begriffe und Geschichte der Entwicklungspsychologie
  • Entwicklung in den einzelnen Lebensabschnitten: frühe und mittlere Kindheit und Pubertät

Modul 5: Offener Ganztag (OGATA / OGS)

  • Bildungs-, Erziehungs- & Betreuungsaufgaben in der Ganztagsschule
  • Lernen und Lernstörungen
  • Schulsystem und Schulrecht
  • Förderbereiche: Sprache, Kultur, Natur, Bewegung, Gesundheit, Medienkompetenz
  • Prüfung: „Offener Ganztag“ (OGATA) – Zertifi kat für Fach- und Ergänzungskräfte des Offenen Ganztags

Modul 6: Methoden und Organisation der Beratung / Beratungsfelder und Perspektiven

  • Grundlagen der Beratung und Begleitung
  • Beratungsmethoden: Theorien und Anwendung
  • Interkulturelle Aspekte der Eltern-/Familienberatung
  • Beratung in der Frühförderung, Jugend-, Familien-, Bildungs-, Berufs- und Arbeitsplatzberatung
  • Prüfung: Xpert CCS Culture Communication Skills / Interkulturelle Kompetenzen (BASIC)

Abschließendes 4-wöchiges Praktikum

▶ Termine und Zeiten

Modul 1: Kommunikation

  • 02.11.2017 - 29.11.2017

Modul 2: Interkulturelle Kompetenz

  • 30.11.2017 - 04.01.2018

Modul 3: Grundlagen der Pädagogik, Reformpädagogik und Inklusionspädagogik

  • 05.01.2018 - 01.02.2018

Modul 4: Grundlagen der Entwicklungspsychologie

  • 02.02.2018 - 01.03.2018

Modul 5: Offener Ganztag (OGATA / OGS)

  • 05.09.2017 - 02.10.2017
  • 02.03.2018 - 29.03.2018

Modul 6: Methoden und Organisation der Beratung / Beratungsfelder und Perspektiven

  • 04.10.2017 - 01.11.2017
  • 03.04.2018 - 30.04.2018

 

Dauer / Unterrichtszeiten

6 Monate, 6 Module à 20 Tage,
1080 U-Std. plus Praktikum
Mo - Fr, 8:00 – 16:00 Uhr (9 UStd./Tag)
Modularer Einstieg ist möglich.

▶ Zielgruppe | Voraussetzungen | Finanzielle Förderung

Zielgruppe / Voraussetzungen

Die Weiterbildung richtet sich an Deutsche und Migranten mit guten Deutschkenntnissen, die theoretische oder praktische Kenntnisse in der Kinder-, Jugend- oder Familienarbeit haben (auch in Ehrenamt, mit u. ohne staatlich anerkannter Abschlüsse). Im Zweifelsfall nach Einzelfallentscheidung der zuständigen Arbeitsvermittler.

Finanzielle Förderung

Die Förderung der Fortbildung sind über die Agentur für Arbeit, JobCenter, Rentenversicherung (RV), Berufsgenossenschaften (BG) sowie Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) möglich. Da wir ein anerkannter Bildungsträger sind, können Sie mit uns diese Fördermöglichkeiten des Staates nutzen und die Fortbildung mit uns starten. Wir verfügen über langjährig erfahrene Dozenten, die mit den Anforderungen an einen Interkulturellen Berater für Jugend, Familie und Beruf bestens vertraut sind.

Infos zum Bildungsgutschein