Eine Weiterbildung bietet Arbeitssuchenden, Berufsrückkehrer(inne)n und Migrant(inn)en die Chance auf einen beruflichen (Neu-)Start. Arbeitssuchende können mit einer zusätzlichen Qualifikation Personalverantwortliche auf sich aufmerksam machen. Berufsrückkehrer(innen) steigern mit der Aktualisierung ihrer Kenntnisse die Erfolgsaussichten ihrer Bewerbung. Migrant(inn)en können mit einer am Arbeitsmarkt gesuchten Qualifikation eine dauerhafte Anstellung finden.
Mit einer Weiterbildung im Gesundheitswesen in Köln lässt sich der Mangel an Fachkräften für das Gesundheitswesen für den erfolgreichen Wiedereinstieg in das Berufsleben nutzen. Besonders gefragt sind die Kompetenzen aus den Lehrgängen im Pflegebereich und für die Betreuung von Demenzpatient(inn)en.


Schaffen Sie sich mit einer Weiterbildung die Basis für Ihren Job im Gesundheitswesen in Köln

Die steigende Lebenserwartung führt zu einer stetigen Zunahme pflegebedürftiger Personen und betreuungsbedürftiger Menschen mit Demenzerkrankungen. Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen suchen schon seit Jahren Lösungen für die Entlastung der Pflegekräfte und der pflegenden und betreuenden Angehörigen. BBQ schafft mit den Angeboten zur Weiterbildung im Gesundheitswesen in Köln interessierten und geeigneten Personen die Möglichkeit, in der Pflegeassistenz und der Demenzbegleitung zu arbeiten.
BBQ stimmt das Weiterbildungsprogramm, die Lehrgangsinhalte und Zertifikate aus den Bildungsangeboten auf den Bedarf der Pflegeeinrichtungen und der Angehörigen ab. Zu den Zertifizierungen gehören der Pflegepass als Voraussetzung für alle Tätigkeiten in der Pflege, das Zertifikat „Demenzbegleiter(in) nach § 53c „, die Befähigungsnachweise LG 1 und LG 2 für Tätigkeiten in der Behandlungspflege und der Erste-Hilfe-Schein. Bei der Vorbereitung und Prüfung für die Zertifikate arbeitet BBQ mit anerkannten Institutionen wie der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Alzheimer Selbsthilfe e.V. zusammen. So können Sie Ihre Zertifikate als wertvolle Argumente für Ihre Einstellung nutzen.
Für die Teilnahme an einer Weiterbildung im Gesundheitswesen in Köln sollten Sie über gute Deutschkenntnisse verfügen und sich für die Arbeit mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen interessieren. Für einige Lehrgänge wäre es von Vorteil, wenn Sie bereits Erfahrung in der Pflege hätten, vorausgesetzt wird das aber nicht.

Die Weiterbildungen werden von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter mit dem Bildungsgutschein oder Ausbildungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) gefördert. Für einige Lehrgänge können Sie auch eine Förderung bei der Deutschen Rentenversicherung, einer Berufsgenossenschaft oder dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr beantragen.