Nachqualifizierung | Fachinformatiker Systemintegration

Ansprechpartner:

Ottwulf Schulz in der Bundesallee in Berlin bei BBQ

Herr Ottwulf Schulz
Niederlassung Wilmersdorf
Bundesallee 185
10717 Berlin
Telefon: 030 - 23 63 40 90
Telefax: 030 - 23 63 40 94 5
Mail: wilmersdorf-it[at]bbq.de

Rückruf vereinbaren

Nächster Starttermin: jederzeit

Maßnahmenummer: 955 / 0151 / 14

Flyer | IT Nachqualifizierung in Berlin

Das Angebot finden Sie auch in:

Modulare IT-Nachqualifizierung mit Berufsabschlüssen

Der Berliner Arbeitsmarkt bietet eine breit gefächerte Auswahl an Stellenangeboten im Bereich Informations- und Telekommunikationstechnologie. Viele Arbeitgeber setzten allerdings für lukrative und entwicklungsfähige IT-Arbeitsplätze den Nachweis eines anerkannten Berufsabschlusses – wie beispielsweise Fachinformatiker(in) Systemintegration – voraus.

Die BBQ Nachqualifikation als effektiver Weg zur Fachinformatiker-Ausbildung mit IHK-Abschluss

BBQ ermöglicht
 

  • Arbeitnehmern, die ihre Berufsausbildung bzw. ihr Studium ohne anerkannten Abschluss beendet haben,
  • Migranten, deren Berufsabschluss aus dem Heimatland in Deutschland nicht anerkannt wird

 
den Berufsabschluss Fachinformatiker(in) Systemintegration mit IHK-Zertifikat nachzuholen.
BBQ bietet Ihnen in der Nachqualifikation zum (zur) Fachinformatiker(in) Systemintegration die Ausbildungsinhalte in modularer Form an. In einem ausführlichen Eingangsgespräch ermittelt Ihr(e) Ansprechpartner(in) anhand Ihrer belegbaren Fachkenntnisse oder entsprechender Modulprüfungen die Module, die Sie tatsächlich für Ihre Fachinformatiker-Ausbildung benötigen. Das Ergebnis ermöglicht die individuelle Planung Ihrer Nachqualifizierung. Der Starttermin kann flexibel und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche festgelegt werden. So erreichen Sie die IHK-Prüfung zum (zur) Fachinformatiker(in) in Berlin mit der Nachqualifizierung deutlich schneller als mit einer Umschulung.
BBQ ergänzt in der Nachqualifizierung zum (zur) Fachinformatiker(in) Systemintegration die Ausbildungsinhalte um die Zertifizierungen „MCTS – Microsoft Certified Technology Spezialist“ und „CCNA – Cisco Certified Network Associate“. Die intensiv nachgefragten Zertifikate verschaffen Ihnen einen wertvollen Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern(innen).
Sie benötigen für die Nachqualifizierung im Bereich Systemintegration für Fachinformatiker(innen) mindestens einen erweiterten Hautschul- oder Realschulabschluss, mindestens 1 Jahr Beruferfahrung im IT-Bereich sowie gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Ihre Chancen in der Systemintegration als Fachinformatiker(in) mit IHK-Abschluss

Netzwerkanbieter und Anwender von informations- und telekommunikationstechnologischen Systemen vieler Branchen bieten Arbeitsplätze für Fachinformatiker(in) Systemintegration mit Aufgaben wie der
 

  • Konzeption, Realisierung, Inbetriebnahme und Administration von komplexen IT-Systemen,
  • Installation und Konfiguration vernetzter Systeme,
  • Behebung von Störungen mittels Experten- und Diagnosesystemen,
  • Beratung und Schulung der Nutzer.

Die Kompetenzen aus der Nachqualifizierung zum Fachinformatiker(in) in Berlin

  • Das 1. Modul befasst sich mit der Fachkommunikation einschließlich Fachenglisch und Fachdeutsch und bietet Ihnen ein individuelles Persönlichkeitstraining.
  • Im 2. Modul erwerben Sie die betriebswirtschaftlichen Qualifikationen für Ihre Fachinformatiker-Systemintegration-Aufgaben.
  • Das 3. Modul befasst sich mit dem Thema IT-Systemtechnik, das 4. Modul mit Netzwerken.
  • Im 5. Modul setzten Sie sich mit der Planung, Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungssystemen.
  • Im 6. Modul mit vernetzten IT-Systemen auseinander.
  • Das 7. Modul Ihrer Fachinformatiker(in) Ausbildung ist der intensiven, auf Ihren individuellen Bedarf zugeschnittenen Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zum (zur) Fachinformatiker(in) in Berlin gewidmet.

Zusätzlich zum IHK-Abschluss können Sie in der Nachqualifizierung die Herstellerzertifikate „Cisco Certified Network Associate CCNA„, „Microsoft Certified Solutions Associate MCSA 2012„, erwerben.

Infos zum Bildungsgutschein

Finanzielle Förderung

Sie können für die Nachqualifizierung zum Fachinformatiker Systemintegration eine Förderung bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter, Ihrer Berufsgenossenschaft bzw. Unfallkasse, der Deutschen Rentenversicherung oder dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr beantragen.

Hier kostenlos anmelden

Inhalte der Ausbildungsmodule

Themen der Kernqualifikation

  • Grundlagen der PC- und Telekommunikationstechnik,
  • Elektronische Grundkenntnisse,
  • Hardwareaufbau und Konfiguration,
  • Systemdokumentation und Präsentation,
  • Telekommunikationstechnik,
  • Netzwerktechnik Betriebssystem Windows,
  • Netzwerkgrundlagen,
  • Betriebssysteme,
  • Windows Server 2008,
  • Linux (Client),
  • Systemlösungen,
  • Einführung in das Internet (Sicherheit),
  • Office - Datenbanksystem (SQL),
  • Projekt Heterogene Netze,
  • Software-Engineering,
  • Programmierung:
  • Grundlagen der Programmierung,
  • Programmierung in C++,
  • Programmierung in Java,
  • Datenbankkonzepte:
  • Aufbau von Datenbanksystemen,
  • Datenbanksysteme,
  • Datenbanksysteme (SQL),
  • Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre,
  • Wirtschaftsrecht,
  • Volkswirtschaft,
  • Betriebswirtschaft inkl. Aufbauorganisation,
  • Wirtschaftsrecht,
  • Geschäftsprozesse,
  • Arten von Prozessen,
  • Gestaltung von Prozessen,
  • Kontrolle von Prozessen Vermarktung und Beschaffung von IT-Produkten und Dienstleistung,
  • Marktstrukturen,
  • Marktforschung und Beobachtung,
  • Beschaffung von IT-Produkten und Dienstleistungen,
  • Kostenrechnung,
  • Schlüsselqualifikation,
  • Kommunikationstraining,
  • Bewerbungstraining,
  • Präsentationstechniken.

 

Profilqualifikationen der Systemintegration

  • Heterogene Netze unter Microsoft und Linux,
  • Einführung von Systemen,
  • Projektmanagement,
  • Angebotserstellung,
  • Benutzerunterstützung,
  • Fehleranalyse.

Praktikum

  • Fachpraktische Phase im IT-Bereich eines Berliner Unternehmens: Umsetzen der erworbenen Kenntnisse. Durchführung des prüfungsrelevanten Projektes.

Termine und Zeiten

Nächste Termine

Individueller Einstieg ist möglich.
 

Dauer

Die Teilnahme bzw. der Start ist individuell planbar. Die Gesamtdauer wird individuell bestimmt, je nach den Vorkenntnissen, die Sie mitbringen.
 

Unterrichtszeiten

Vollzeit – Montag bis Freitag – 08:00 bis 16:00 Uhr

Weitere Informationen

Die Zielgruppe

Besonders geeignet für diese Umschulung sind Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer, die ein hohes Interesse am IT Bereich haben.

Voraussetzungen

Mindestens erweiterter Hauptschul- oder Realschulabschluß

Abschluss

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Weitere Zertifizierungen, die Sie in der Ausbildungszeit inkl. erlangen können:
  • Cisco: CCNA-Prüfung
  • Microsoft: MCTS-Prüfung

Förderung

Förderung über Agentur für Arbeit, JobCenter, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften, BFD.